Ecuador: Quito - Kulturhauptstadt Amerikas 2011

Ecuador: Quito - Kulturhauptstadt Amerikas 2011

(Quelle: Quito Visitors' Bureau)

(rf) Die ecuadorianische Hauptstadt wurde im September 2010 zur Kulturhauptstadt Amerikas 2011 (Capital Americana de la Cultura 2011) ernannt. Seit der Anerkennung durch die UNESCO zum ersten Weltkulturerbe der Menschheit im Jahr 1978 unterliegt die Stadt einem besonderen Schutz. Die Auszeichnung als Kulturhauptstadt Amerikas 2011 ist eine weitere Würdigung des kulturellen Erbes und der Stadtgeschichte Quitos.

Quito ist die Wiege einer Mischung verschiedener Völker und Kulturen, welche die Stadt zu einem einzigartigen Ort machten. Sie vereint heute vier Jahrtausende voller Erinnerungen, Begegnungen und Rebellion, von Schöpfung und Glaube, aber auch Kreativität, Kunst und historischem Bewusstsein prähistorischer Kulturen, voller Leben, Stärke und Hoffnung.
Quito empfing während seiner langen Geschichte viele Reisende, Wissenschaftler, Krieger, Architekten, Entdecker und Abenteurer, die den Wert des Landes erkannten und die alle Ihren Beitrag zur heutigen Metropole am Äquator geleistet haben.

Die Kulturhauptstadt Amerikas 2011 zu sein, bedeutet Quito nicht nur, einen Titel zu tragen; es zeigt den tatsächlichen Verdienst jener Generationen, die aus Quito das gemacht haben, was es heute ist. Weitere Informationen unter www.cac-acc.org.






Social Media: Facebook - Twitter - Instagram



StartseiteSitemapNewsletterKonzept / MediaImpressumDatenschutzReise-RSS