Tansania: Im Sattel durch die Serengeti

Tansania: Im Sattel durch die Serengeti

(Quelle: Singita)

Ab sofort werden fünftägige Reit-Safaris durch die Serengeti Singita Grumeti in Tansania angeboten. Auf dem Ausritt-Deluxe durch das 140.000 Hektar große Singita Grumeti Reserve erwartet den Reiter die beeindruckende Wildnis der Serengeti. Die Safari beginnt mit einem kurzen Orientierungsausritt. Am nächsten Tag startet die Reitergruppe zur etwa zehn Kilometer entfernten Faru Faru Lodge, wo die Gruppe die nächsten zwei Nächte verbringt. Der Reitweg dorthin führt geradewegs durch die Savanne. Das Gebiet ist bekannt für die besten Safaris Afrikas: 40 pflanzen- und 25 fleischfressende Tierarten sowie viele Raubvögel sind hier beheimatet. Das wildreiche und landschaftlich reizvolle Gebiet liegt außerdem auf der Migrationsroute der Tiere. In den Monaten Juni bis August und im November durchqueren eine Million Gnus, 300.000 Zebras, 500.000 Gazellen und andere Wildtiere das Land. Am Zielort gibt es die Möglichkeit eines weiteren Ausritts oder einer Jeep-Safari in den Sonnenuntergang. Der dritte Tag offeriert einen Ausflug zu Pferd entlang des Grumeti Flussufers. Am vierten Tag geht es zurück in die Sasakwa Logde für die letzte Übernachtung. Die Tour beinhaltet zwei Übernachtungen in der Singita Sasakwa Lodge, eine der luxuriösesten Safari Lodges in Afrika, und zwei Nächte in der modern ostafrikanischen Singita Faru Faru Lodge, Vollpension und Getränke inklusive. 16 geschulte Vollblüter stehen Gruppen bis sechs Teilnehmern zur Verfügung. Jede Tour wird von zwei erfahrenen Rangern begleitet. Begleitpersonen fahren im Jeep.
Die Reise kostet pro Person 5.790 US-Dollar (ca. 4.050 Euro) und ist mit Ausnahme der Regenzeiten (01.04.-15.05. und 01.11.-15.12.) ganzjährig buchbar. Weitere Informationen unter www.singita.com.






Social Media: Facebook - Twitter - Instagram



StartseiteSitemapNewsletterKonzept / MediaImpressumDatenschutzReise-RSS