TUI.com Last Minute 728x90


Urlaub am Meer: Nordsee oder Ostsee?

Urlaub am Meer: Nordsee oder Ostsee?

(rf) Dass Aufenthalte an der See gesund sind, ist seit Jahrhunderten bekannt. In Deutschland stellt sich die Frage: Nordsee oder Ostsee? Generell wirken sich bei Küstenaufenthalten sowohl Schon- und als auch Reizfaktoren günstig auf den menschlichen Körper aus. Schonfaktoren sind zum Beispiel die schadstoff- und allergenarme Luft, die Pollenarmut sowie die geringere Hitze und Schwüle an der See. Sie entlasten den Organismus. Zu den Reizfaktoren gehören die erhöhte UV-Strahlung sowie der Wind, der die Durchblutung der Haut anregt.

Die Luft an den deutschen Nordseeküsten enthält noch weniger Allergene als an der Ostsee, vor allem dann, wenn der Wind aus Nordwest bis Südwest kommt, wie es an der Nordsee meist der Fall ist. Andererseits sind die Reizwirkungen an der Nordsee intensiver - hervorgerufen durch Windstärke, Wellengang und den Salzgehalt von Wasser und Luft.
Aus diesem Unterschied ergeben sich Empfehlungen für Aufenthalte: Für Menschen mit Bluthochdruck sind zum Beispiel Aufenthalte an der Ostsee viel förderlicher als ein Nordsee-Urlaub. Dagegen können Hauterkrankungen erfolgreicher an der Nordsee behandelt werden. Allen deutschen Seebädern gemein ist ihre günstige Wirkung auf die Gesundheit, und zwar zu jeder Jahreszeit. Neben den seit Langem bekannten medizinischen Indikationen wie Asthma, Bronchitis, Neurodermitis oder Schuppenflechte gibt es seit einigen Jahren aufgrund der wissenschaftlichen Erkenntnis-Fortschritte auch neue Indikationen, bei denen eine Thalasso-Therapie helfen kann - wie beispielsweise Erschöpfungszustände, Burn-out, Schlafstörungen oder Diabetes.


Angebot der Woche - spezifische Verlinkung


StartseiteReise-RSSSitemapFür WebmasterKonzeptPresseMedia / WerbungKontakt / Impressum