Urlaub an deutschen Flüssen und Seen

Urlaub an Flüssen und Seen

(rf) Deutsche Seen- und Flusslandschaften bieten zahlreiche Möglichkeiten, die warmen Tage am und auf dem Wasser zu genießen. Hobbysegler und Hausbootfahrer finden dabei genauso ein perfektes Revier wie Kanufahrer, Surfer, Angler und Badeurlauber. Entlang der deutschen Flüsse und Seen gibt es viel Sehenswertes zu entdecken.

Mecklenburgische Seenplatte
Naturparadies aus 1.000 Seen: Die Mecklenburgische Seenplatte ist das größte zusammenhängende Seengebiet Europas. Sie besteht aus unzähligen Seen und dem „kleinen Meer“; so nannten die slawischen Siedler den See Müritz. Am besten erkundet man die Region auf dem Wasser, mit einem Kanu, Floß, Hausboot, Segelboot oder einer Motoryacht. Für Schwimmer gibt es naturbelassene und bewirtschaftete Strände. Auch Angelfreunde machen in dem Naturparadies einen guten Fang. Weitere Informationen unter www.mecklenburgische-seenplatte.de.

Chiemsee
Eintauchen ins Bayerische Meer: Der Chiemsee zählt zu den größten Seen Deutschlands und wird deshalb auch das „Bayerische Meer“ genannt. Am Fuß der Alpen gelegen, wartet der Chiemsee mit unzähligen Sport- und Freizeitangeboten rund um das Wasser auf. Gäste können baden, surfen und segeln oder die Radwege entlang des Seeufers für ausgedehnte Touren nutzen. Kulturfreunde kommen mit dem Schloss Herrenchiemsee und der Fraueninsel auf ihre Kosten. Weitere Informationen unter www.chiemsee-alpenland.de.

Niedersachsen
„Blaues Wunder“ in Niedersachsen: Das Bundesland ist durchzogen von Flüssen und Kanälen. Auf der Ems sind regelmäßig riesige Kreuzfahrtschiffe zu sehen, wenn sie die Werft in Papenburg verlassen. Die Ufer von Elbe, Ems, Weser und anderen Gewässern eignen sich für ausgiebige Radtouren. Unterwegs kann man landestypisch einkehren und die Gastfreundschaft genießen. Weitere Informationen unter www.reiseland-niedersachsen.de.

Bodensee
Inselparadiese in Süddeutschland: Der Bodensee verbindet den Reiz der wildromantischen Voralpenlandschaft mit dem Flair des Südens. Denn vor der faszinierenden Kulisse der rauen Berggipfel zieren Palmen die Uferpromenaden. Wer reif für die Insel ist, nimmt sich ein Boot und macht einen Abstecher zu einem der drei Eilande auf dem See: Lindau, Mainau oder Reichenau. Weitere Informationen unter www.bodensee.eu.

Schleswig-Holstein
Zwischen den Meeren: Früher machten die Wikinger gerne einen Stopp in Schleswig-Holstein, heute erobern Erholungssuchende und Wassersportler die Region. Der Nord-Ostsee-Kanal lädt zu einer reizvollen Radtour von Meer zu Meer ein, die Seen im Binnenland sind Treffpunkt für Badegäste und die Flussläufe ein Paradies für Kanufahrer. Weitere Informationen unter www.sh-binnenland.de.


Sponsored Post




Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps