Ge(h)nusswandern im Oberpfälzer Wald

Ge(h)nusswandern im Oberpfälzer Wald

(Quelle: waidhaus.de)

Es ist das „Tor zum Osten“: Der Grenzübergang Waidhaus ist der größte deutsche Grenzübergang nach Tschechien. Jahrhunderte lang führte die alte Handelsstraße von Nürnberg nach Prag über Waidhaus. Heute liegt die Marktgemeinde nicht nur an der „Goldenen Straße“, sondern auch am Goldsteig, dem ostbayerischen Qualitätswanderweg. Die Hügellandschaft mit lieblichen Tälern, bewaldeten Bergrücken und herrlichen Aussichtspunkten lässt sich gut zu Fuß entdecken und genießen. Für Aktiv-Urlauber wird ein viertägiges Ge(h)nuss-Wander-Package zum Preis von 95 Euro pro Person mit Halbpension und Lunchpaketen, drei ausgesuchten Tagestouren, Wanderkarte, Rückhol- bzw. Abholdienst angeboten. Weitere Informationen unter www.waidhaus.de.


Sponsored Post




Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps