Luxus-Kreuzfahrt auf dem Canal du Midi

Luxus-Kreuzfahrt auf dem Canal du Midi

(rf) Rund 240 Kilometer lang ist der Canal du Midi im Süden Frankreichs. Inspiriert vom Wunsch des Sonnenkönigs Ludwig XIV. eine Verbindung zwischen Atlantik und Mittelmeer zu schaffen, erbaut von Ingenieur Pierre-Paul Riquet, wird dieser heute vor allem von Freizeitskippern befahren. Von Toulouse aus schlängelt sich die Wasserstraße, die seit 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, ostwärts über Carcassonne und Béziers, mündet in den Etang de Thau, um dann bei Sète ins Mittelmeer zu fließen.

Gemächlich auf dem Canal du Midi schippern

(Quelle: Hotel Barge Alegria)

Auf dem Canal du Midi wird eine luxuriöse Mini-Kreuzfahrt auf einem umgebauten Lastkahn angeboten. Heute ist die Alegria ist eines der schönsten und komfortabelsten Hotelschiffe in Südfrankreich. Maximal vier Passagieren stehen zwei elegante große Doppelkabinen mit King-Size-Betten zur Verfügung. Vom Schwimmbad am Bug oder dem Salon unter Deck, der über mit riesige Bullaugen ausgestattet wurde, fällt der Blick auf die langsam vorbei ziehende südliche Landschaft. Die Gäste können bei den Mahlzeiten aus nicht weniger als 50 Weinen des Bordkellers wählen und werden von einer fünfköpfigen Mannschaft verwöhnt. Dem Besitzer und Kapitän, Olivier Baudry, stehen eine Hostess, ein Chefkoch, ein Reiseführer und ein Matrose zur Seite. Die Alegria verkehrt vorwiegend zwischen Carcassonne und Beziers, dem schönsten Teil des Kanals mit zahlreichen Gelegenheiten für Besichtigungen und Ausflüge (Carcassonne, Narbonne, Minerve, Béziers, Weinberge usw.). Das Luxusschiff ist ab 7900 € zu buchen.

Weitere Informationen unter www.hotelbargealegria.com.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps