Portugal: Städtetipp - Sommertour durch Lissabon

Park Eduardo VII in Lissabon

(Quelle: Turismo de Lisboa)

Portugal: Städtetipp - Sommertour durch Lissabon

(rf) Die portugiesische Metropole Lissabon lockt in den Sommermonaten mit Sonnenschein und einer frischen Meeresbrise. Die Mischung aus Stadt und Strand, mondän und modern sowie belebten Straßen und ein pulsierendes Nachtleben machen die Reize eines Sommertrips in die portugiesische Hauptstadt aus. Übernachtungsangebote gibt es zudem für jedes Budget.

An besonders heißen Tagen locken die Museen in ihre kühlen Räumlichkeiten: In der interaktiven Ausstellung des Lisboa Story Centres erlebt man dann etwa eine virtuelle Reise in die Vergangenheit Lissabons – von der Entstehung bis zur Gegenwart. Das Museu Colecção Berardo für moderne und zeitgenössische Kunst hat seinen Sitz im Kulturzentrum von Belém und ist eines der beliebtesten Museen Portugals. Bei angenehmen Temperaturen bestaunt man hier nicht nur die Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert, von Surrealismus bis hin zu Pop Art, sondern auch die privaten Stücke des portugiesischen Kunstsammlers Berardo. Im Park der Nationen beherbergt das riesige Seewasseraquarium rund 16.000 Meeresbewohner. Durch eine meterhohe Glasscheibe können Jung und Alt dem Treiben zuschauen: Zum Greifen nahe ziehen hier Haie, Rochen, ganze Makrelenschwärme und einen Mondfisch vorbei.

Mit einer kühlen Meereskbrise am Strand lockt der Badeort Cascais westlich von Lissabon. Hier laden die kleinen Sandstrände mit einer Uferpromenade und zahlreichen Palmen zum Sonnenbaden und Verweilen ein. Südlich von Lissabon erstreckt sich der Küstenstreifen Costa da Caparica auf über 13 Kilometern in kleine Badestrände. Die Strände können mit dem eigenen Auto angefahren werden oder man benutzt den Transpraia – einen offenen Mini-Zug, der zwischen der Costa da Caparica und der Endstation Fonte da Telha an jeder Strandstation hält.

Lissabon bei Nacht

(Quelle: Turismo de Lisboa)

Eine kühle Oase inmitten der Stadt findet man in einem der rund 60 Gärten von Lissabon. Mitten im Herzen der Metropole liegt beispielsweise der acht Hektar große Garten der Stiftung Calouste Gulbenkian. Mit seinen Waldpfaden, den terrassierten Landschaften und einem See ist er ein idealer Rückzugsort. In dem integrierten Amphitheater finden im Sommer Konzerte und Theateraufführungen statt. Ebenfalls bei Ausflüglern beliebt ist der Botanische Garten der naturwissenschaftlichen Universität. In den Vierteln Bairro Alto und Principe Real gelegen, beeindruckt dieser durch Wasserfälle und eine üppige Vegetation, wie beispielsweise die bemerkenswerte Sammlung von Palmen und Sagopalmfarnen.

Königsschlösser in den grünen Bergen, idyllische Parkanlagen und eine malerische Altstadt: Nur 30 Kilometer von Lissabons Innenstadt entfernt liegt die Weltkulturerbestadt Sintra, sowohl landschaftlich als auch kulturell ein Juwel. Einst suchten die Könige Portugals im Sommer Erfrischung in der feucht-kühlen Berglandschaft mit ihrer reichen Flora. Hoch über dem Städtchen thront der Palast „Palácio da Pena”, nicht weit davon entfernt stehen die Überreste der maurischen Festung „Castelo dos Mouros”. Und der Stadtpalast „Palácio Nacional de Sintra” imponiert mit seinen riesigen, weißen Kamin-Schornsteinen direkt im Zentrum von Sintra.

Weitere Informationen unter www.visitlisboa.com.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps