Expedia Kampagne - 728x90


Mittsommer: Johannis-Nacht in Lettland feiern

Mittsommer: Johannis-Nacht in Lettland feiern

(rf) In Lettland feiert man die Mittsommernacht wie vor hundert Jahren: am Feuer, das bis zum Sonnenaufgang brennt, mit Ligo-Liedern und Blüten- und Eichenkränzen auf dem Kopf. Das Ligo-Fest oder Johannis-Nacht feiert man vom 23. auf den 24. Juni, Ligo-Lieder werden gesungen und der traditionelle Johannisfest-Schmaus mit Bier und Johanniskäse dazu, werden verspeist. Die kürzeste Nacht im Jahr sollte man in wachem Zustand verbringen, mit Feierlichkeiten und Gesängen um das Lagerfeuer, mit der Suche nach den kräftigsten Kräutern für heilsame Tees, mit mystischen Ritualen und auch mit den Freuden der Liebe. Denn diejenigen, die zur Mittsommernacht schlafen, werden den ganzen Sommer über müde sein ...

Schon eine Woche vor dem Fest beginnen in Riga Einstimmungsveranstaltungen im Freilichtmuseum unter Einhaltung althergebrachter Traditionen, Liedern, Spielen, Trachten und Schmuck. Um alles Notwendige für das Fest vorbereiten zu können, wird jedes Jahr am 22. Juni mitten im Herzen der Altstadt von Riga, auf dem Domplatz, ein Kräutermarkt organisiert, an dem 300 Handwerker und Erzeuger natürlicher Lebensmittel teilnehmen und in dessen Rahmen auch ein Kulturprogramm mit Auftritten sowohl von Musikgruppen als auch Tanzensembles veranstaltet wird.

An vielen Orten in Lettland wird Ligo unter strenger Beachtung der ethnographischen Traditionen gefeiert – am Abend singt man Lieder zur Verabschiedung der Sonne, zum Sonnenaufgang Lieder zu deren Begrüßung, dabei wird in einem Fass auf einem hohen Pfahl das Johannisfeuer entzündet. Die ganze Sonnenwendnacht erklingen Ligo-Lieder, die Feiernden, die sog. „Ligotaji“, überwiegend in Volkstrachten, tanzen und drehen sich im Ringelreihen. Auch viele Folkloregruppen richten Johannisfeiern aus, z. B. im Freilichtmuseum oder im Museumsreservat von Turaida, und jeder, der in der Stimmung ist, das Fest entsprechend alter Traditionen zu begehen, ist eingeladen. Am Līgo-Abend finden auch einige große Konzerte der Schlager- und Popmusik statt, die Tausende von Besuchern anlocken. In den Zentren der Städte und Dörfer werden Bälle im Grünen ausgerichtet. Als Erinnerung an den sorgenfreien Charakter der Feier hat sich an vielen Orten eine ziemlich übermütige Tradition herausgebildet – der Lauf der Nackedeis. Die populärsten von ihnen, die sowohl Läuferinnen und Läufer im Adams- bzw. Evakostüm als auch viele Zuschauer anlocken, werden in Kurland ausgerichtet: in Kuldiga über die historische Brücke über die Venta und in Pedvale.

Weitere Informationen unter latvia.travel/de/feier-des-mittsommerfestes.




Angebot der Woche - spezifische Verlinkung


StartseiteReise-RSSSitemapFür WebmasterKonzeptPresseMedia / WerbungKontakt / Impressum