Frankreich: Champagner selber pflücken

Champagner-Winzer für einen Tag

(Quelle: Michel Jolyot)

Frankreich: Champagner selber pflücken

(rf) Anfang September werden im französischen Department Aube die Trauben für den berühmten Champagner geerntet. Wer will, kann einen Tag lang selbst bei der Traubenlese aktiv dabei sein. Sechs Champagnerhäuser bieten an, ihnen bei der Weinlese zu helfen. Unter Anleitung des Winzers geht es zu einer Parzelle des Weinberges. Dort lernt man wie man die Trauben pflückt, was gar nicht so einfach ist. Aber es wird von den Helfern eines Tages nicht erwartet, dass sie ihre Körbe füllen. Auch eine Mahlzeit in gemütlicher Weinleser-Atmosphäre gehört zum Programm. Während die professionellen Winzer danach in die Weinberge zurückkehren, werden die Amateure zur Besichtigung durch die Weinkeller geführt. Sie erleben die Kelter in vollem Einsatz und lernen vieles über die Herstellung des festlichsten aller Getränke, bevor es zu dem am meisten geschätzten Augenblick kommt, der Verkostung. Über das genaue Datum erfährt man direkt von den beteiligten Winzern mehr. Je nach Winzer werden vier bis 25 Helfer empfangen. Die Kosten für den Tag variieren von 25-50 €.

Weitere Informationen unter www.aube-champagne.com.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps