Astronaut for one day - Parabelflüge für Touristen


Hoch hinaus in der Schweiz: Schwerelosigkeitsflüge für Touristen

(rf) Im Oktober 2016 geht es für rund 40 Personen beim ersten buchbaren Schweizer Parabelflug "steil an oben". Am Bord eines Airbus A310, der speziell für Schwerelosigkeitsflüge umgebaut wurde, geht es am 22. Oktober 2016 los. Nach der Slot-Freigabe werden die Teilnehmer des Programms Astronaut for one day in die Schwerelosigkeit katapultiert. Die Piloten führen das Flugzeug nach dem Start aus dem horizontalen Flug zuerst steil nach oben, drosseln dann die Schubkraft der Turbinen und fliegen dabei eine Parabel. Rund 22 Sekunden Schwerelosigkeit gibt es im oberen Bereich der Flugkurve. Dann geht der Airbus in den kontrollierten Sturzflug. Dabei und davor herrscht beinahe die doppelte Schwerkraft. Man spricht von Parabelflügen, weil die Flugbahn einer in die Luft geworfenen Kugel nachgeahmt wird. Die Belastungen für den Airbus sind dabei bis zu 30 Mal so hoch wie bei einem normalen Flug.

Steilflug des Airbus A310 ZERO-G

(Quelle: Novespace / Air Zero G)

Parabelflüge sind normalerweise vor allem Forschern und Wissenschaftlern vorbehalten und werden für wissenschaftliche Experimente in Schwerelosigkeit (Mikrogravitation) und zum Testen von Raumfahrttechniken eingesetzt. An Bord des Airbus A310 ZERO-G wurden bisher mehr als 100 Forschungskampagnen mit zusammen mehr als 15000 Parabeln und 90 Stunden Schwerelosigkeit durchgeführt.

(Quelle: Novespace / Air Zero G)

Dass Touristen die Erfahrung der Schwerelosigkeit vom Schweizer Boden aus machen können, geht aus einer Iniative der Nussbaumer Reisen hervor. Geschäftsführerin Natalie Dové gründete die Marke Dovespace. Air Zero G, Markenname von Novespace für touristische Parabelflüge, arbeitet bei der Vermarktung im deutschsprachigen Raum exklusiv mit der Schweizer Firma zusammen.

Ein Discovery Flight kostet pro Person 8500,- Schweizer Franken. Die max. 40 Teilnehmer erleben 13-mal totale Schwerelosigkeit sowie jeweils eine Mond- und eine Mars-Schwerkraft. Der Gewinn der Einnahmen fließt zurück in die wissenschaftliche Nutzung des Airbus A310 ZERO-G. Buchungen und Informationen unter dovespace.ch.

(Quelle: Novespace / Air Zero G)

Airbus A310 ZERO-G

Der Airbus war bis zum Jahr 2011 u. a. als Flugbegleiter von Angela Merkel im Einsatz. Als VIP-Maschine "Konrad Adenauer" war er bei Reisen und Staatsbesuchen von Bundeskanzlern und Bundesministern im Einsatz. 25 Jahre nach der Erstzulassung wurde das Flugzeug 2014 dem neuen Eigentümer Novespace übergeben. Kaufpreis: rund 2,5 Millionen Euro. Zunächst wurden zahlreiche Testflüge durchgeführt. In Hamburg wurde der Airbus ab Herbst 2014 von Lufthansa-Spezialisten generalüberholt und zu einem Parabelflugzeug umgebaut. Seit dem 27. April 2015 hebt die Maschine für wissenschaftliche Experimente in Schwerelosigkeit ab. Normalerweise startet der Airbus A310 ZERO-G vom Flughafen der französischen Metropole Bordeaux aus. Der Eigentümer, die Firma Novapsace, hat ihren Sitz in Bordeaux-Mérignac.


Sponsored Post




Social Media: Facebook - Twitter - Google+ - Pinterest
StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps