Frankreich: Festival für Naturfotografie

Frankreich: Festival für Naturfotografie

(rf) Parallel zum Kranichzug im französischen Departement Champagne-Ardenne findet vom 21. bis 24. November 2013 das Internationale Festival für Naturfotografie von Montier-en-Der statt. Zwei Themen stehen im Vordergrund: das Lebenselement Wasser und die Astronomie. Mehr als 50 Fotografen und Arbeitsgruppen stellen bei der Veranstaltung aus. Bei Vorträgen erfahren die Besucher, unter welch abenteuerlichen Umständen die Fotos teilweise entstanden sind. Zudem sind Gesprächsrunden zu Umwelt- und Naturthemen vorgesehen. Ein wahres fotografisches Happening warnt vor dem Aussterben der bedrohten Berggorillas. Auch der Film „Der Mensch und das Meer“ von Yann Arthus-Bertrand dringt auf verantwortungsvolles Umgehen mit der Natur. Der kanadische Atom- und Astrophysiker Hubert Reeves richtet in der Abteikirche des Dorfes ein Planetarium ein. Das Festival steht unter dem Patronat der französischen Seglerin Isabelle Autissier, die als erste Frau per Segelboot einhand die Welt umrundete, sowie des Naturfotografen Vincent Munier, der zum Festival Fotografien mitbringt, die fast japanisch wirken. Zu den Ehrengästen gehört auch Thorsten Milse aus Deutschland, der als Fotograf internationales Ansehen genießt. Seine „Polar World“ entführt in die eisigen Welten der Arktis und der Antarktis.

Weitere Informationen unter www.festiphoto-montier.org.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps