Tauchen mit Rochen und Haien auf Bora Bora

Tauchen mit Rochen und Haien auf Bora Bora

Buckelwale

(Quelle: Taihiti Tourisme)

Die Tauchspots Französisch-Polynesiens zählen zu den eindrucksvollsten und abwechslungsreichsten der Welt, besonders was das Tauchen mit Großfischen betrifft. Ob Anfänger oder Profi, Tauchfreunde jedes Levels erleben hier eine einzigartige Vielfalt an Fischen und Tierarten. Auf Bora Bora können Urlauber mit ungefährlichen Rochen und Haien tauchen. Erfahrenen Tauchern ist der Tauchplatz vor der Landspitze Tupitipiti zu empfehlen. Dieser von Korallen und Schwämmen überwucherte Steilhang ist von unglaublicher Farbenpracht und ein Tummelplatz für große Haie, Mantarochen, Meeresschildkröten, Thunfische und Barrakudas. Und zwischen August bis November kommen die Buckelwale. Nach dem Tauchen empfiehlt sich ein romantischer Picknick-Ausflug auf einem einsamen Motu, ein kleines vorgelagertes Inselchen umgeben von weißen Sandstränden - eine eigene Welt zwischen Himmel und Ozean. Beste Reisezeit: ganzjährig, außerhalb der Ferienzeiten. Weitere Informationen unter www.tahiti-tourisme.de.






Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps