Portugal: Radtouren an der Algarve

Winterradeln an der portugiesischen Algarve

(Quelle: Algarve Promotion Bureau)

Portugal: Radtouren an der Algarve

(rf) Portugals südliche Küste ist zum Inbegriff des unbeschwerten Strand- und Badeurlaubs geworden. Doch auch als Winterziel erfreut sich die Algarve wachsender Beliebtheit. Dank des milden Klimas kann man zu Weihnachten die Orangen direkt vom Baum pflücken, und bereits Ende Januar überzieht die Region ein Blütenmeer der Mandelbäume. Wenn es bei uns kalt ist, kann man an der Algarve ideal Radfahren. Kleine Bergdörfer und romantische Fischerorte, Wiesen und sanfte Hügel, aber auch steile Berge warten auf die Radsportler – und das bei 18 bis 20 Grad Lufttemperatur und nur wenigen Regentagen. Für Touren-Radler und sportlich ambitionierte stehen hunderte von Kilometern nur wenig befahrener Straßen zur Verfügung, an deren Rand man immer wieder auf interessante kulturelle Sehenswürdigkeiten trifft – zwischen der Lagunenlandschaft der Ria Formosa und der weitgehend unberührten Costa Vicentina an der Westküste gibt es unglaublich viel zu entdecken. Mountainbiker finden abseits des Asphalts eine unerschöpfliche Auswahl an Wanderwegen und Trails aller Schwierigkeitsgrade durch eine Natur, die an der Algarve bereits im Januar zu neuem Leben erblüht.

Das Unternehmen Megasport bietet Radurlaubern an der Algarve vom 21. Dezember bis zum 20. März in Zusammenarbeit mit 3- und 4-Sterne-Hotels und ländlichen Unterkünften zwei Packages an. Die 237 Kilometer lange Tour „Ecovia Litoral do Algarve“ führt vom Cabo de São Vicente ganz im Westen der Region bis nach Vila Real de Santo António an der Grenze zu Spanien über den Radweg Ecovia, der fast durchgehend und weitgehend eben am Meer entlangführt. Das Programm „Entdecke den Südwesten Portugals“ beginnt in der Stadt Silves und führt 260 Kilometer weit über die Berge von Monchique und den Santa Clara-a-Velha-Stausee über stille Straßen bis nach Odemira und von dort immer entlang der spektakulären Westküste zurück nach Sagres.

Ab einem Preis von 395 Euro bekommen die Gäste u.a. sieben Übernachtungen im Doppelzimmer sowie Kartenmaterial, Reisebegleitung, Helm und Gepäcktaschen und GPS-Gerät gestellt. Ein Servicefahrzeug übernimmt den Transport des Gepäcks zwischen den verschiedenen Unterkünften. Unterwegs werden die Reiseteilnehmer in landestypischen Lokalen mit der mediterran geprägte Küche der Algarve verwöhnt. Weitere Informationen unter www.megasportalgarveuk.blogspot.pt.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps