Oberösterreich: Mit Ranger auf "Wildnistrail"

(Quelle: OÖ. Tourismus/Popp)

Oberösterreich: Mit Ranger auf "Wildnistrail"

(rf) Seit diesem Sommer kann man im Nationalpark Kalkalpen mit Rangers auf Wildnistrails die Natur hautnah erleben. Auf geführten Wanderungen geht es durch undurchdringlich scheinende Wälder, unberührte Schluchten und entlang glasklarer Wasserläufe. Der Nationalpark ist Österreichs größte Waldwildnis mit dem Sengsengebirge und dem Reichraminger Hintergebirge. Im 209 Quadratkilometer großen Nationalpark Kalkalpen greift kein Mensch mehr in die Entwicklung der Natur ein. Dort kehrt die Wildnis zurück. Die alten Steige, Almen, Hütten und Landgasthäuser sind erlebbare Geschichte aus den vergangenen Jahrhunderten und Jahrtausenden, Zeugnisse für das Bemühen der Menschen die scheinbar endlosen Wälder für sich zu nutzen. Besucher können zwischen Touren von zwei Stunden bis fünf Tagen wählen. Das Angebot richtet sich vor allem an Wanderer, Bergfreunde mit Natursinn und Menschen, die Nähe zur Natur suchen.

Anreise-Tipp:
Der Nationalpark Kalkalpen wird im Sommer - von Mitte Juli bis Anfang Oktober - von Steyr mit dem Wanderbus erschlossen.

Weitere Informationen unter www.wildnistrail.at.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps