Aktivurlaub in Liechtenstein

(Quelle: Liechtenstein Marketing)

Aktivurlaub in Liechtenstein

(rf) Liechtenstein mit einer Fläche von nur 160 Quadratkilometern Fläche und knapp 36.000 Einwohnern hat für Aktivurlauber einiges zu bieten. Vom Alpenrhein bis zu den Hochgebirgsregionen des Rätikons: Das Fürstentum fasziniert mit unterschiedlichsten Landschaften, beispielsweise dem Naturschutzgebiet Ruggeller Riet auf 430 Meter Höhe direkt am Rhein bis zum Gipfel der 2.599 Meter hohen, oft Schnee-bedeckten Grauspitze. Für Wanderer und Biker gibt es ein vielfältiges Angebot: von der hochalpinen Bergtour bis zum beschaulichen Spazierweg, von der familienfreundlichen Radwanderung bis zur anspruchsvollen Mountainbike-Route.

Wandern und Bergsteigen
Rund 400 Kilometer Trekkingwege können in dem kleinen Land erwandert werden. Unter Bergfans sind Touren durch die Gebirgswelt Liechtensteins ein Geheimtipp: Einzigartige Gipfelerlebnisse, uriges Hüttenfeeling und grandiose Aussichten vom Bodensee bis zum Rätikon.Trittsicherheit braucht es für den Fürstensteig, der sich durch die bizarren Felsformationen des Alpspitz schlängelt, oder den Drei-Schwestern-Steig durch die Felsflanken des zentralen Liechtensteiner Bergmassivs. Fernwanderer sind auf dem Liechtensteiner Panoramaweg drei bis vier Tage lang von Malbun im Süden bis Ruggell im Norden unterwegs. Beeindruckende Rundblicke und blühende Bergblumen machen etwa den Fürstin-Gina-Rundwanderweg zum einmaligen Naturerlebnis. Einfacher zu begehen ist die Wanderung durch das Valünatal bei der man Liechtensteins höchste Gipfel im Blick hat. Leichte Wanderungen bietet im Sommer das Rheintal, beispielsweise der historische Höhenweg über den Eschnerberg im Liechtensteiner Unterland, oder der Weg durch das Naturschutzgebiet "Ruggeller Riet", das sich im Frühsommer in ein blaues Blütenmeer aus Schwertlilien verwandelt.

Radfahren
Vom Bodensee aus ist das Fürstentum in rund 50 Kilometern per Rad auf gut ausgebauten, ebenen Radwegen gut zu erreichen. Die Radtouren in und um Liechtenstein bieten viele Möglichkeiten, das Drei-Länder-Eck zu erfahren. Je nach Kondition können Radfahrer die flachen Panoramarouten entlang des Alpenrheins erleben, Tagesausflüge in die Nachbarländer unternehmen oder anspruchsvolle Mountainbike-Touren mit Höhendifferenzen wählen. Neu ist das Genuss-Radeln quer durch das Fürstentum mit dem Besuch der fürstlichen Hofkellerei und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Insgesamt stehen rund 90 Kilometer markierter Radwanderwege für Genussradler und Familien mit Kindern zur Verfügung.

Aktivurlaub mit Kindern
Themenwege machen das Wandern zum Abenteuer für Groß und Klein: Sagen und Legenden begleiten auf dem "WalserSagenWeg“ die Wanderer, der Planetenweg bei Vaduz veranschaulicht massstabsgetreu die Distanzen unseres Sonnensystems. Märchenhaft geht es im Bergdorf Malbun zu, das übrigens mit dem Schweizer Gütesiegel "Familien willkommen“ ausgezeichnet ist. Zum Angebot für den Urlaub mit Kindern gehört der Märchenweg "Lisa und Max“, der ein aufregendes Abenteuer erzählt. In der „malbi-Rasselbande“ entdecken die Kinder - begleitet von professionellen Kinderbetreuerinnen - die Natur auf eigene Faust, beispielsweise beim Staudammbauen, Schatz suchen, Tiere beobachten und vielem mehr.

Moutainbiken
Eine Herausforderung für konditionsstarke Biker sind beispielsweise die 1.238 Höhenmeter, die auf der 29 km langen Triesenberg-Tour von Vaduz bis zum Maiensäss Silum zu meistern sind. Diese und neun weitere Top-Routen werden unter www.tourismus.li samt GPS-Daten, Höhenprofil und Kartenmaterial genau beschrieben.

Wintersport
Im Winter dient der Talweg als Langlaufloipe, die für Skater und Läufer im klassischen Stil gespurt wird. Steg-Valüna auf 1.300 m Höhe ist ein Geheimtipp für Menschen, die die romantische Seite des Winters lieben. Drei der 15 Kilometer Loipe werden nachts für Mondscheinläufer beleuchtet. Wanderfreunde müssen im Winter nicht auf ihren Lieblingssport verzichten: Geführte Schneeschuhwanderungen werden von Dezember bis April im Liechtensteiner Alpengebiet wöchentlich angeboten. Tipp: Das Bergdorf Malbun ist ein kleines, alpines Wintersportgebiet mit 23 Kilometer Abfahrtspisten, das bisher nur wenige kennen.








Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps