Heckmann Höfe - Kreativ-Kleinod in Berlin-Mitte

Heckmann Höfe - Kreativ-Kleinod in Berlin-Mitte

Neben den bekannten Hackeschen Höfen, wo das Angebot von unverwechselbarer Mode über ausgefallene Schuhe, Schmuck und Accessoires zu buntem Krimskrams und witzigen Geschenkartikeln reicht, gibt es die Heckmann Höfe, die fast noch ein Geheimtipp sind. Das Kleinod in Berlin-Mitte wurde originalgetreu restauriert und befindet sich zwischen dem ehemaligen Postfuhramt und der Berliner Synagoge in der Oranienburger Straße. Das Ensemble aus mehreren durchgehenden Höfen führt zur Auguststraße. Zwei kleine Höfe führen dort zu einem großen Innenhof. Kleine Geschäfte bieten Ausgefallenes aus Design, Kultur, Kleingewerbe und Gastronomie, so z.B. das Berliner Label Nix Design. In der dort ansässigen „Bonbonmacherei“ werden vor den Augen der Besucher Original Berliner Bonbons traditionell über dem Feuer gekocht.

Herr U - Wollladen in den Heckmann Höfen

Auch der kleine Wollladen von Herrn U., mit gebürtigem Namen Sascha Uetrecht, befindet sich dort. Hier findet man alles, was das Woll-Herz höher schlagen lässt. Man kann aber nicht nur Wolle kaufen, sondern auch an einem der zahlreichen Worksshops und Events teilnehmen, wie der Strickkreuzfahrt oder Stricken im Schloss.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps