Kattegat/Schweden: Geheimtipp für Aktivurlauber

Surf-Spot Varberg

(Quelle: Per Larsson)

Kattegat/Schweden: Geheimtipp für Aktivurlauber

(rf) Die schwedische Küstenregion am Kattegat, Halland, ist zwar nicht gerade groß, doch Wassersportfans kommen hier fast ganzjährig auf ihre Kosten. Die nur 5.719 km⊃2; große Fläche, die im Süden von Skåne, im Osten von Småland und im Norden von Västergötland eingerahmt wird, gilt als Geheimtipp für Aktivurlauber, die das kühle Nass lieben. Mitte des 19. Jahrhundert kamen vor allem Kur- und Bädertouristen, das sieht noch an Teilen der historischen Bäderarchitektur wie etwa in Varlberg. In den vergangenen Jahren hat ich die Region zu einem Wassersportrevier für Wind- und Kitesurfen, Wellenreiten und auch Stand Up Paddling (SUP) entwickelt. Rund um Varberg gibt es gleich mehrere Spots zur Auswahl: Apelviken, Södra Näs–Läjet, Träslövsläge–Läjet, Stenudden-Åsa und Kåsa. Im Frühjahr und Herbst sind die Surf-Bedingungen am besten. Das notwendige Equipment wie Surfbretter und Neoprenanzüge können an der „schwedischen Riviera“ vielerorts geliehen werden, zudem gibt es hier den größten Surfshop Skandinaviens. Surfkurse werden vom Frühjahr bis in den späten Herbst (wetterabhängig) angeboten. Im Winter empfiehlt sich die Anreise mit eigenem Equipment.

Halland hat auch für Landratten einiges zu bieten. Wanderer finden in den Klippen nördlich von Varberg ein beeindruckendes Begleit-Panorama. Radfahrer können die Region auf dem Kattegattleden, Schwedens erster nationaler Fahrradroute, entdecken. Unterwegs gibt es zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten, angefangen bei zahlreichen Campingplätzen am Rande der endlos langen Sandstrände über gemütliche Hide-Aways wie die Strömma Farm Lodge bis zu exklusiven Unterkünften wie dem Pio Country Club.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps