Echo-Wanderungen durch die Schweiz

Schweiz: Kreuzberg-Echo-Wanderung

(Quelle: Schweiz Tourismus)

Echo-Wanderungen durch die Schweiz

(rf) Aktivurlauber können die Schweizer Bergwelt akustisch erleben. Wo das perfekte Echo in der eidgenössischen Gebirgslandschaft zu finden ist, verrät die Webseite www.echotopos.ch. Dort werden auch Wanderrouten zu den jeweiligen Standorten vorgeschlagen. Wer unterwegs einen neuen Echo-Ort entdeckt, kann ihn auf der Online-Plattform registrieren. Die Echo-Standorte werden dann verifiziert und als rote Punkte auf der Schweizer Landeskarte vermerkt. Das Echo-Archiv ist als kostenlose App für iPhone und Android downloadbar.

Kreuzberg-Echo-Wanderung

Oberhalb der Alphütte Roslenalpin der Ostschweiz, nicht weit von Vaduz, ist auf einem kleinen Felsvorsprung das Kreuzberg-Echo zu hören. Wer hier kräftig Richtung Berg ruft, erhält ein bis zu siebenfaches Echo zurück. Zuweilen antworten auch einige Schafe, die unterhalb des Bergs weiden, auf die Klänge. Die Wanderung beginnt bei Stauberen und führt über Saxerlücke bis zur Roslenalp auf 1860 Metern Höhe, alternativ ist sie von Brülisau her möglich. Es empfiehlt sich, den Ausflug über den Chreialpfirst fortzusetzen, dann geht es weiter Richtung Säntis oder hinunter nach Wildhaus. Infos: www.echotopos.ch/location/kreuzberg

„Echo Wisi Bucher“

In der Region Obwalden können Wanderer bei der Toralp im Melchtal, ein wenig abseits des Weges, einen besonders lauten Ruf erschallen lassen. Die Wanderung führt vom unteren Roggenloch in 1525 Metern Höhe Richtung Wolfsbüel über Flöschen und die Torstöcklialp bis zur Alp Tor. Von dort sind es noch 20 Minuten bis zum Wegende, wo ein Echo auf die Reise geschickt werden kann. Der Name „Echo Wisi Bucher“ ist hergeleitet von dem Büchel-Spieler – ein Büchel ist eine Art Alphorn – Wisi Bucher, der ein achtfaches Echo zurückbekam. Infos: www.echotopos.ch/location/wisi_bucher

Scära-Fänggin’s Echo-Wandern

Die Route von Furna Hinterbergen nahe Chur zum Berggasthaus Alp Scära in Graubünden ist auf der Wanderkarte leicht zu finden. Bei der Wanderung reicht der Blick weit über grüne Alpweiden. Nahe der Alp Scära hören Wanderer nach lautem Rufen ein drei- bis vierfaches Echo. Die besten Erfolgsaussichten auf ein gutes Echo haben Echosuchende frühmorgens bei ruhigem Wind und Wetter. Infos: www.echotopos.ch/location/scara_fanggins




Sponsored Post


Winter-Gewinnspiel: Reisefernsehen.com verlost

2x 2 Eintrittskarten für den "Winterzauber" im Europark-Park




Social Media: Facebook - Twitter - Instagram

StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps