Fahrrad-Festival in Taiwan

Fahrrad-Festival in Taiwan

(Quelle: Taipei Tourism Office)

(rf) Es gibt kaum eine bessere Art Asien zu entdecken als auf dem Fahrrad. In Taiwan wird ab November 2011 das „Taiwan Cycling Festival“ als alljährliches Ereignis gefeiert, bei dem auch Touristen die Begeisterung der Einheimischen für die Fortbewegung auf zwei Rädern erleben können. Als besonderer Höhepunkt startet am 6. November 2011 der Taiwan Cup mit zwölf Teams aus zehn Ländern von den USA bis Australien – darunter Profis von der Tour de France. Die Athleten sind auf 200 schwierigen Kilometern und Höhen bis 379 Metern rund um Hualien unterwegs. (www.taiwancup.com.tw)
Freizeitsportler dürfen vom 5. bis 13. November 2011 in Yilan, Hualien und Taitung ihre Kräfte messen. Am 4. November 2011 kann man sogar gemeinsam mit internationalen Sportlern den neuen Radweg „Old Caoling Bikeway“ befahren. Verschiedenste Veranstaltungen laden zum Mitmachen ein von der „ultimativen Herausforderung passionierter Biker“ bis zu „entspannten Fahrradtouren in atemberaubender Landschaft“, aber auch Musikkonzerte.

Auf der Strecke zwischen Hualien und Taitung wurde ein Sonderprogramm aufgelegt, bei dem man Zug- und Radfahren problemlos kombinieren kann. In den vergangenen Monaten wurden außerdem fünf wichtige Radwege saniert, darunter in Taipeh, Yilan, Hualien und Taitung. (taiwanbike.tw)

Das Fahrrad ist das traditionelle Fortbewegungsmittel in Taiwan. 3.600 Kilometer Radwege sind auf der Insel angelegt und ausgeschildert. Die Fahrradmieten sind unvergleichlich günstig. Selbst die verkehrsreiche Hauptstadt Taipeh lässt sich bequem und angenehm mit dem Zweirad erkunden. Gerade an den Ufern des Danshui und seiner zahlreichen Nebenflüsse entlang führen viele attraktive Radwege durch das Stadtgebiet. Die “Taipei City Riverside Cycling Path Map” kann man aus dem Internet herunterladen (http://taipeitravel.net/download.do?fileName=/d_upload_ttn/att/files/10002736.pdf). Es gibt zahlreiche Fahrradvermietungen und auch Einwegmieten sind in den meisten Fällen möglich. Fahrräder dürfen – außerhalb der Hauptverkehrszeiten – auch in der Stadtbahn (MRT) mitgenommen werden.

Auf Taiwan hat man teilweise die Trassen stillgelegter Bahnstrecken in Fahrradwege umgewandelt. Die Dongfong-Eisenbahn zwischen Fongyuan und Dongshih im Westen der Insel befördert einst Holz und landwirtschaftliche Produkte. Nach Einstellung des Bahnverkehrs entstand die “Dongfong Green Passage”. Sie beginnt am Rande der Stadt Fongyuan und folgt dem Fluss Dajia. Der Radweg verläuft flach und lässt sich leicht bewältigen, doch sollte man sich ein wenig Zeit für Abstecher nehmen, zum Beispiel zur 40 m langen “Lover’s Bridge”, einer romantischen Brücke aus nordamerikanischen Hölzern, oder zum Shihgang-Staudamm.

Eine populäre Radstrecke in der Mitte Taiwans führt rund um den Sonne-Mond-See (www.SunMoonLake.gov.tw), mit fast 12 km² Fläche das größte Binnengewässer der Insel. Der 760 m hoch gelegene Stausee ist ein beliebtes Ausflugsziel, der auf dem 33 km langen “Sun Moon Lake Biking Trail” mit dem Fahrrad in rund zwei Stunden umrundet werden kann.

Weitere Informationen unter www.taiwantourismus.de.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram

StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps