Hong Kong: Frühmorgens um 8: Tai Chi für Touristen

Hong Kong: Frühmorgens um 8: Tai Chi für Touristen

(Quelle: Hong Kong Tourism Board)

(rf) Frühmorgens in der Asia’s World City Hong Kong: Durchatmen, entspannen, die Balance bei ganz langsamen Bewegungen finden, dehnen, strecken, Spannung halten. Tai Chi, das so genannte „Schattenboxen“, ist der tägliche Fitness-Sport für Körper, Geist und Seele vieler Bewohner Hong Kongs. An jedem Morgen sieht man sie in den Parks, am Wasser und überall dort, wo es grün ist.

William Ng und seine Frau Pandora Wu betreiben Tai Chi bereits seit vielen Jahren und gehören zu den besten Lehrern Hong Kongs. Seit 2002 zeigen er und Pandora nun kostenlos interessierten Besuchern die Grundlagen der beliebten Sportart - montags, mittwochs und freitags zwischen 08.00 Uhr und 09.00 Uhr auf dem Sculpture Court vor dem Hong Kong Kunstmuseum in Kowloon. Tai Chi ist Bestandteil des „Kulturellen Kaleidoskop Programmes“, in dem das Hong Kong Tourism Board (HKTB) Besuchern größtenteils kostenlos Einblicke hinter die Kulissen der Megametropole bietet.


Sponsored Post


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps